Allergiefreier Zahnersatz

Sowohl bei der Verwendung von Metall-Legierungen als auch Kunststoffen für Zahnersatz spielt die Verträglichkeit aus allergologischer Sicht eine wichtige Rolle.

Generell lässt sich die Allergieproblematik unterteilen in die Fragen:

Wie werden Zahnersatzmaterialien von einem Patienten vertragen, der bereits eine Sensibilisierung gegen diese Substanzen bzw. deren Inhaltsstoffen hat ?

Sind die heute auf dem Markt befindlichen Materialien in der Lage, ihrerseits einen nichtsensibilisierten Patienten zu sensibilisieren?

Ganz gleich, ob Allergien, Kopfweh, Rückenschmerzen oder Konzentrationsschwäche – zahlreiche Studien belegen, dass sich Unverträglichkeiten beim Zahnersatz in den verschiedensten Symptomen äußern können. Die Suche nach der Ursache ist meist sehr schwierig, langwierig und kann die Lebensqualität Ihrer Patienten erheblich beeinträchtigen.

Für sensible Patienten sind unsere DMC-CADCAM Bio-Zahnersatzmaterialien deshalb eine gute Wahl.

Bio CAD-CAM Zahnersatzmaterial ist ausschließlich und bis ins kleinste Detail aus hochwertigen Werkstoffen gefertigt – dafür stehen wir mit unserem guten Namen ein.

Eine deutliche Zunahme allergischer Erkrankungen auf Metalle bzw. Metall-Legierungen lässt sich in allen Allergieabteilungen der Bundesrepublik, aber auch darüber hinaus feststellen.

Während Sensibilisierungen gegen Edelmetalle nach wie vor zu extremen Seltenheiten gehören, findet eine Sensibilisierung gegen Nichtedelmetalle in zunehmendem Maße durch Einwirkung aus dem privaten oder beruflichen Bereich statt.

Nickelsensibilisierung werden oft durch privaten Umgang mit nickelhaltigem Modeschmuck usw. eintritt, wird eine Chromallergie häufig durch den beruflichen Umgang mit Metallen oder mit Substanzen verursacht, in denen z. B. Kaliumchromat als Spurenstoff enthalten ist (in vielen deutschen Zementsorten, so dass die Häufigkeit der Chromallergie bei denen in der Bauindustrie Tätigen am höchsten ist).

Hieraus ergibt sich die Frage, ob derartig sensibilisierte Patienten auf die Verwendung von Nichtedelmetallen, in denen Chrom, Nickel und Kobalt enthalten sind, auch im Mundbereich allergisch reagieren können.

Allergietest

Mit einem Allergietest kann man feststellen, ob bei Ihnen allergische Reaktionen gegen ein Dentalmaterial vorliegen, z.B. gegen Metalle oder Bestandteile von Metalllegierungen. Neben schulmedizinischen Verfahren stehen Ihnen beim Allergietest naturheilkundliche Wege offen – fragen Sie Ihren Zahnarzt, ob er diese Ergebnisse akzeptiert.

 

Leider werden im gängigen Allergietest oft Metallsalzlösungen verwendet.

Der Körper spricht auf diese Salze viel stärker an als auf die Metalle selbst. Nach dem Allergietest sind Sie also nicht unbedingt klüger als zuvor. Lassen Sie deshalb alle Prüfergebnisse mit Bezeichnung der Teststoffe im Allergiepass eintragen und legen Sie diesen dann Ihrem Zahnarzt vor.

Keine Panik: Die meisten Edelmetalle sind viel besser als ihr Ruf. Und sehr gut verträglich.

Wurde bei Ihnen im Allergietest eine Unverträglichkeit festgestellt?

Auch dann finden Sie bei DMC Cologne einen idealen Zahnersatz für Ihre Bedürfnisse.

Wir verarbeiten viele neue CADCAM Werkstoffe die absolut körperverträglich sind und keine allergischen Reaktionen hervorrufen.